Stiftsmuseum Wissel

Im Zentrum des Dorfes Wissel befindet sich die bedeutende romanische Gewölbebasilika St. Clemens aus dem Anfang des 12. Jahrhunderts. Sie war Teil des 825 vom Klever Grafen Luthard gegründeten Kanonikerstiftes. Ihr gegenüber, im Schatten der Linden, die den Kirchhof umge-ben, steht die „Alte Kaplanei“. Sie ist eines der letzten erhaltenen Kanonikerhäuser, das in einer Privatinitiative vor dem Abriss gerettet und aufwendig restauriert werden konnte. In diesem schlichten Barockbau aus dem 17. Jahrhundert eröffnete 1997 das Stiftsmuseum Wissel seine Ausstellungsräume.

In Stiftsmuseum wird nicht nur die Geschichte des „Kanonikerstiftes Wissel“, sondern auch die des „Tabakdorfes Wissel“ präsentiert.

 

 

Sehenswert ist auch ein alter Verkaufsladen aus der Vorkriegszeit, der noch bis Ende der 70er Jahre von der Familie Höfkens (Haus Dorfstr. 10) betrieben wurde.

 

Auch Fundstücke aus der Eiszeit wie z. B. Mammutzähne sind im Museum zu sehen.

Weiterhin bereichern regionale Künstler in regelmäßigen Wechselausstellungen mit ihren Bil-dern und Skulpturen das Angebot des Stiftsmuseum.

Der Eintritt ist frei.

Ansprechpartner: Ernst Klever Tel.: 02824 / 6562 (nach 18.00 Uhr)
Öffnungszeiten: Sa. u. So. 14-17 Uhr sowie nach Vereinbarung
Anschrift: 47546 Kalkar-Wissel, Kösterdick 22 (nähe St.Clemens Kirche)

https://www.stiftsmuseum-wissel.de/

Link zur Information über die Mitgliedschaft im Förderkreis

Link zur Beitrittserklärung